*FREE* shipping on qualifying offers. An einen Mann. In einem Interview bedauerte sie zuletzt, die Rückkehr der Mitte nicht mehr erleben zu können. Da hat man gar nichts verloren in elitären Journalen ... mein Arbeitsethos liegt ja nicht darin, dem Herrn Sektionschef ein liebes Kopfnicken zu entlocken. Die feuerrote Friederike + 8. Geburtstags der Autorin. Eine Werkmonographie. Sie versuchen ohnehin mit aller Kraft, uns mit ihrer Art zu denken und zu fühlen vertraut zu machen. Christine lernt dadurch, was ziviler Widerstand bedeutet. Der Gedichtband erscheint nach ihrem Tod im April 2019 im Residenzverlag, grafisch gestaltet und illustriert von Barbara Waldschütz. Sie sieht zwar die ihr zugeschriebene moralische Autorität mit Selbstironie („Ich bin doch kein Guru!“), aber wenn sie gebeten wird, zu wichtigen Themen Stellung zu nehmen, nimmt sie das sehr ernst. Nöstlinger, Christine: 9x - 1. ... Wartet ab, und lasst die Kinder ihre Nöstlinger selber entdecken. Auch wenn der Körper nicht mehr so tut, wie er soll, ihr Verstand tut das sehr wohl. Die zufriedenen Hausfrauen gab es nur unter unseren Müttern und Schwiegermüttern ...“. Die Scham über die armen Verhältnisse, aus denen sie stammt, macht einer politischen Empörung über die Ungerechtigkeit solcher Zustände Platz. Er schliesst den Hosenbundknopf, deutet zum Vorzimmer hin und spricht: „Das Kind weint! 1943 wird sie in Frühpension geschickt. Die Sommer verbringt sie immer mit Christine und dem Nö im Waldviertel. Bücher schreibt sie nebenbei auch noch. In dieser Biographie wollen wir daher Christine Nöstlinger selbst zu Wort kommen lassen. 1994 wurde dieses Buch in Spanien zum „Kunstbuch des Jahres“ gekürt. Wie sie über einen Tretroller die wahre Natur des Menschen kennenlernt. Eine Werkmonographie. Christine lernt dadurch, was ziviler Widerstand bedeutet. Das Buch wird auf Anhieb ein großer Erfolg. Autorenbegegnungen: 50 Jahre Leseförderung durch den Friedrich-Bödecker-Kreis. „In den ersten drei Jahren betreute mich mein Vater, der wie damals viele andere auch arbeitslos war. Sie schreibt in jeder freien Minute. Zumindest ist die Anna … Das hat jedoch weniger mit ihrem Charakter als mit dem Familienklima zu tun, wo es keine Strafen oder Watschen gibt. Christine Nöstlinger erzählt - jedoch nicht über den grantigen Gurkenkönig oder den Franz, der aussieht wie ein Mädchen. Es erzählt von Erwartungen, die Eltern an ihre Kinder haben, von Freundschaften und vom Anderssein. Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte Und ebenso gewaltige Unglücksgefühle wie später nie mehr.“, Stockholmer Rede, 2003, anlässlich der Verleihung des Astrid Lindgren Memorial Awards, Foto: Christine als 2-Jährige mit ihrer Mutter. Christine wird am 13. „Ich kann mit dem Begriff ‚glückliche Kindheit‘ wenig anfangen. Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte [Nöstlinger, Christine] on Amazon.com. [3] In Deutschland kam der Film am 27. Was ist blöder, als wenn der Vater plötzlich eine neue Frau anschleppt? Christine maturiert 1954 und besteht gleich darauf ihre Aufnahmeprüfung an der Akademie für angewandte Kunst. 1972 erhält sie ihre erste Auszeichnung, den Friedrich Bödecker Preis, der an AutorInnen vergeben wird, die zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendliteratur und zu neuen Formen des entdeckenden Lesens beitragen. Es kommen Einladungen zu Lesungen und Tagungen über Kinderliteratur, die sie gerne annimmt. Christine, jung und zweifache Mutter, macht sich jetzt schon Gedanken über den Gender-Diskurs, der in den frühen 60er-Jahren in der Generation der Zwanzig- bis Dreißigjährigen geführt und gelebt wurde: „Ich kannte keine Frau in meinem Alter, die freiwillig ‚Nur Hausfrau‘ war. Sie gibt noch einmal viele Interviews, darunter eines, in dem sie sehr offen über Krankheit und Tod spricht: „Am liebsten würde ich ewig leben. Ein unerschöpfliches Reservoir für's Konfliktmanagement! Auf der Akademie lernt Christine Menschen kennen, die ihrer Ansicht nach sehr viel größeres Talent haben, sie findet sich selbst nur mittelmäßig. Wie ein Ei dem anderen + 2. Sie lebte als freie Schriftstellerin abwechselnd in Wien und im Waldviertel; ihre beide Töchter haben, so wie auch einst die Mutter, Nöstlinger-Bücher illustriert. Für deren Auswahl, wie z.B. Bats Meisterstück, Die drei Posträuber, und Wir pfeifen auf den Gurkenkönig). Christine Nöstlinger erzählt – jedoch nicht über wasserscheue Drachen, den grantigen Gurkenkönig, oder den Franz, der aussieht wie ein Mädchen. Den Frieden musste ich erst lernen.“, Aus: Ursula Pirker: „Christine Nöstlinger. Denn nicht alle haben ein Umfeld, um sich das trauen zu können: „Aufmüpfige Kinder haben meist sehr nette Eltern. Als sie hört, dass ihr der gerade erst ins Leben gerufene ALMA (Astrid Lindgren Memorial Award) verliehen werden soll, reagiert sie so: „Ich saß wie etwas verwirrt  auf Wolke 7 ... und freute mich, von der Jury als ,Nicht-Erzieherin vom Kaliber Astrid Lindgrens‘ gelobt zu werden.“. Weil ich immer mehr darauf komme, dass die Sachen, die ich früher geglaubt habe, nicht stimmen …Ich frag mich oft, wie blöd darf man sein. Christine ist mit ihren VerlegerInnen (Oetinger, Beltz und Gelberg, Jugend & Volk) meistens auch gut befreundet und bedient diese mit mindestens zwei bis drei Büchern pro Jahr.Die Erzählungen, die in dieser Zeit entstehen, sind geprägt von phantastischen Elementen, die sie aber mit realen Beschreibungen der kindlichen Innenwelt verbindet. ,Der Spatz in der Hand‘ und ,Rosa Riedl Schutzgespenst‘ kommen dann später.“, Quelle: Interview in der Presse von Katrin Nussmayr am 25.9.2019. Für das Volksschulkind Christine ist der Krieg Alltagsrealität: Sie kennt den Terror des Naziregimes, die Angst vor Bomben, das bange Warten im Schutzkeller, das Ausgebombtsein. erzählen von ängstlichen Drachen, tapferen Helden und mutigen Kindern. Christine Nöstlinger verfügt als Frau, Mutter und Ehefrau über einen reichen Erfahrungsschatz. „Die Ärzte versicherten mir, dass sie nichts sehe, nichts höre, nichts spüre. Und war mein Leintuch nass, kroch ich zu ihm rüber und schlief bei ihm weiter. — ISBN: 978-0-495-91037-4.Вводный курс немецкого языка. Zumindest wird das ihrem Debütwerk sehr oft zugeschrieben, das heute als Klassiker der Kinderliteratur gilt. Nach einem halben Jahr vergeblicher Rehabilitation stellt sich heraus, dass er rund um die Uhr gepflegt werden muss.Nun lebt Christine allein. Das Alter: Christine - eine moralische Autorität? Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass Christine vorbehaltlos auf der Seite von Kindern und AußenseiterInnen stehe. Politisch sozialisiert in einem sozialdemokratischen Elternhaus, erlebte sie während ihrer Kindheit im Nationalsozialismus Rassismus, Antisemitismus, Vertreibung und Verfolgung auch im engeren Herkunftsmilieu. Browse Christine Nöstlinger’s best-selling audiobooks and newest titles. Oft wird sie um einen Kommentar zum herrschenden Zeitgeist gebeten, vor allem, wenn es um die Frage geht, was von den Utopien der 70er-Jahre übrig geblieben ist, z.B. Das Austauschkind + 5. Buch. Christine Nöstlinger (* 1936) ist eine sozialistische und feministische Schriftstellerin aus Österreich, die zu den bekanntesten und einflussreichsten Kinderbuchautorinnen des deutschen Sprachraums zählt. Die Kinder – mittlerweile Jugendliche – werden immer selbstständiger, der Nö kann dank Christines schriftstellerischen Einkommens endlich seinen Hoteljob an den Nagel hängen und arbeitet als freischaffender Rundfunkjournalist. 1995 wird Christine Oma, ihre Tochter Christiana und ihr Schwiegersohn Patrick bekommen zuerst Nette und zwei Jahre später Nando. Mit ihm verbringt sie viel Zeit bei intellektuellen Diskussionsrunden in diversen Wiener Cafés, es wird über Politik, Philosophie, Literatur und große gesellschaftliche Utopien diskutiert. Die Mini-Reihe umfasst ebenfalls 16 Bände, der letzte erschien 2007. You can write a book review and share your experiences. Christine Nöstlinger wurde 1936 in Wien-Hernals geboren. Aber das Leben ist trotzdem noch ganz lustig. Sie ist auch für Fernsehen, Radio und Zeitschriften tätig. Buch . Da sitzen also zwei in der Falle und geben sich gegenseitig die Schuld. Zeichnen und Schreiben erscheinen ihr als Ausweg aus ihrer Unzufriedenheit mit dem Hausfrauendasein. Die Mutter weigert sich, im Kindergarten die nationalsozialistische Pädagogik zu unterstützen. Ich halte nichts davon wenn man Kinder so verwöhnt. By her own admission, Nöstlinger was a wild and angry child. Und so geht plötzlich alles sehr schnell. Sie genießt ihren Erfolg und dass sie jetzt ein bisschen weniger arbeiten muss, oder nur mehr das, was ihr Spaß macht. Dieses traumatische Ereignis beschreibt sie viele Jahre später: „Mein erstes Kind starb, als es zwei-drei-oder-vier Tage alt war. ... Eine Hausfrau hatte ich nie werden wollen, und jetzt hatte ich es schriftlich, dunkelblau auf zartrosa.“. Sie schreibt nur über Dinge, die sie kennt. Verliehen von der IBBY, dem Internationalen Kuratorium für das Jugendbuch, gilt damals der Preis als der wichtigste Preis in der Kinder- und Jugendliteratur. Weil, wie Rosa Riedl, Schutzgespenst es gesagt hat: ,Wenn einer etwas so dringend zu erledigen hat wie ich damals, wenn einer so zornig und wütend ist, dann kann der nicht richtig sterben, weil er keine Ruhe hat.‘“. Und sie möchte sich in die Politik einmischen, um dem bereits spürbaren politischen Drall nach rechts etwas entgegenzusetzen. Juni 2018 in Wien im Alter von 81 Jahren. Christine Nöstlinger - die mit Abstand bedeutendste Kinderbuchautorin Österreichs - starb am 28. Mit ihrer Empathie und Großzügigkeit wird sie auch für viele Freundinnen und Freunde der Kinder eine Art Ersatzmutter. Christine beginnt sich für Literatur zu interessieren. Die eindrücklichsten und pointiertesten Kommentare zu Christine Nöstlinger Büchern, zu ihren Ansichten und auch zu ihrem Leben stammen meistens von ihr selbst. Weil aber nur führen kann, wer zuvor gedient hat, sind für Mama als Managerin immer wieder Übungen zum eigenen Lebenslauf angesagt. Im Gegensatz zu ihren früheren mit phantastischen Elementen ausgestatteten Geschichten erfindet Christine jetzt Figuren, die ausschließlich im realen Leben reale Probleme haben: Sie schreibt beispielsweise viele Romane für Kinder und Jugendliche, die  aus der Kinderperspektive von der Trennung der Eltern erzählen. 1988 erscheint Der Neue Pinocchio, eine Zusammenarbeit mit dem spanischen Künstler Carlos Saura. 2016, anlässlich ihres 80. Lustig, gebildet, intellektuell, so beschreibt sie ihn in ihrer Autobiografie. Damit kann ich nicht so viel anfangen. „Ich bin ja am Anfang sehr angeeckt, mit dem was ich geschrieben habe. Ich kann nur sagen, dass ich in meiner Kindheit so heftige Glücksgefühle hatte wie später nie mehr. [4] Das Drehbuch basiert auf dem autobiografischen Roman Maikäfer, flieg! Ihr Vater, Walter Göth, war Uhrmacher, ihre Mutter, Michaela Draxler, war Kindergärtnerin. Ich war also immer sehr vorsichtig damit. „Hören wir auf, Kinder unentwegt zu formen und zu stutzen, ihnen etwas vorzureden und einzureden ...“ Und es folgt dann für mich der schönste Satz dieser Rede: ,Schauen und hören wir einfach den Kindern beim Leben zu. Kindern und ihren Bedürfnissen sollte weltweit mehr Beachtung geschenkt werden. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten. Natürlich schreibt sie jetzt weniger, und immer weniger für Kinder. Ein kleines Haus, über dem ein Engel schwebt.“. Sie sitzt aber auch gerne an warmen Tagen im Garten ihres Hauses im Waldviertel, genießt die Sonnenstrahlen und freut sich, wenn das Gemüsegartl Erdbeeren oder frischen Spinat hergibt.Sie reist zu ihrer Tochter und den Enkelkindern, wenn ihr danach ist. Ich weiß auch das nicht mehr, und es hat keinen Sinn, da Erinnerungen heraufholen zu wollen. Ihre kindliche Sicht beschreibt sie 2015 in ihrer Gedenkrede zum 70. Auch ihre eigenen Gesundheitsprobleme nehmen zu, sie jammert aber kaum darüber. Sie produziert am laufenden Band und bezeichnet sich mit Selbstironie als „Ein-Mann-Buchstabenfabrik“, „Gebrauchsliteratin“, „Vielschreiberin“ oder als „Schreibwerkstatt“. Englisch (1995): Management by mama, St. Pölten-Wien Niederösterreichisches PressehausEnglisch (1997): Management by mama, [Place of publication not identified] : Deutscher Taschenbuch Ver, Copyright ©2020 Christine Nöstlingers Buchstabenfabrik. Wie sie ihre erste Beichte mit einer Lüge beginnt. ... Das Problem dabei ist allerdings, dass ich nicht recht weiß, wie in diesem Mutter-Sohn-Krieg ein eindeutiger Sieg für mich aussehen sollte. 1984 wird sie für ihr bis dahin erschienenes Gesamtwerk mit der Hans Christian Andersen Medaille ausgezeichnet. Christine Nöstlinger: Liebeskummer (bearbeitet) Der Vater kehrt vom Klo ins Wohnzimmer zurück. Christine über die Entstehungsgeschichte diese Buches: „Im Kopf hatte ich die Geschichte längst fertig, und ,the story behind the story‘ auch. : Mein Vater, das Kriegsende, Cohn und ich von Christine Nöstlinger aus dem Jahr 1973. Deshalb der Rat an alle Eltern: Lest die Geschichten von Mini und Franz nicht vor. Man muss nur den Zeitpunkt erwischen, solang man es noch kann.“. Kinderkriegen, Emanzipation und die Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern werden später konstante Themen in ihren Erzählungen. Der Beamte strich das Draxler durch und ersetzte es durch das ungeliebte Nöstlinger ... er zog auch einen dicken Linealstrich durch ‚Studentin‘ und schrieb in Schönschrift drunter: ‚Hausfrau‘. Das war ein Schock. Es ist ein trauriger Abschied. Wenn ich in der Sicherheit lebe, ich werde auch geliebt, wenn ich mich aufführe, dann kann ich leicht aufmüpfig sein. S. 24. Der Vater arbeitslos, die Mutter in Frühpension. Die Buchstabenfabrikantin“. Die Franz-Reihe umfasst 16 Bände, der letzte erschien 2011. Die eigenen Enkelkinder sind ja mittlerweile auch schon Jugendliche, und da sie altersbedingt auch keine Lesungen mehr auf sich nimmt, geht der direkte Kontakt zu Kindern immer mehr verloren. „Einen Zweitwagen?“ fragte ich ohne böse Absicht. 1987 stirbt Christines Mutter. Für kleine Kinder kann ich noch gut schreiben. So etwas soll man schon mit sich selber erledigen. „Und als ich dann dem dünnen und langen ... Mann, der sowas wie mein Lebensmensch gewesen war, die schwarzen Socken anzog, fing ich endlich zu heulen an, und heulte, bis die Träger von der Bestattung an die Wohnungstür klopften.“, Foto: Christine und ihr Vater in früheren Jahren. Christine reiht sich damit ein in die Reihe berühmter SchriftstellerInnen und Vorbilder wie Astrid Lindgren (1958) und Erich Kästner (1960). Die Mutter weigert sich, im Kindergarten die nationalsozialistische Pädagogik zu unterstützen. Quelle: Sabine Fuchs: Christine Nöstlinger. Der Nö zieht sich in diesen Jahren jedoch immer mehr zurück. 1961 verlieben sich die Christine und der Ernstl, von seinen Freunden auch Nö genannt, ineinander. Christine wird für von vielen für ihren „Wiener Schmäh“, ihren trockenen Humor und ihre Solidarität mit den Randfiguren der Gesellschaft geschätzt. Mit fliegendem, feuerrotem Haar auf einem Dachboden lebt und schreibt. Plus: Nöstlingers Tochter im Podcast 18'48''. Das gilt auch für ihre eigenen Freundinnen und Freunde, sie hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen der anderen. Ihre schwerhörige Großmutter dagegen schimpfte ständi… 1996 folgt ein Kochbuch für Männer, die nicht kochen können oder wollen (Ein Hund kam in die Küche), und 2003 Das kleine Küchen-A-B-C. „Ich will Leute erreichen, sonst macht mir Schreiben überhaupt keinen Spaß.“. Sie zieht noch ein letztes Mal in Wien um, in eine Dachwohnung im 20. Privat ist 1975 jedoch ein trauriges Jahr: Der geliebte Vater stirbt plötzlich und unerwartet daheim in der Wohnung in der Geblergasse. An ein Kind. Weil sie ein paar Tage nach dem Einmarsch der Deutschen ... gesehen hatte, wie eine Horde SA-Männer den Herrn Fischl erst zwang, mit einem Zahnbürstl irgendeine Anti-Nazi-Parole vom Gehsteig zu putzen, und ihn dann auf einem Laster abtransportierte. Es bereitet ihr Lust, in der Sprache ihrer Kindheit und für Erwachsene zu schreiben. Sonst hatte man keine Krankenversicherung.“. 1974 erscheint der erste Band ihrer Dialektgedichte für Erwachsene (Iba de gaunz oaman Kinda). Bezirk mit Lift, in die Nähe der Tochter Barbara. 1936 regiert in Österreich der Austrofaschismus. Die Eltern waren sozialistisch eingestellt und litten sehr unter dem Nationalsozialismus. Mit diesen sechs klingenden Bilderbüchern des WDR erleben kleine Hörer, wie ein mutiges Mädchen zum Ritter wird, ein hungriger Drache ein Restaurant eröffnet und der böse Ritter Berthold sich in ein Krokodil verwandelt. Im Gymnasium gilt sie nämlich als absolutes Zeichentalent. Es wurde oft geschrieben, sie stamme aus dem Hernalser Arbeitermilieu. Dass der eigene Onkel (der Bruder der Mutter) ein Nazi und hoher SS-Funktionär ist, führt zu Spannungen in der Familie, die offen ausgetragen werden: „Einmal, mitten im Krieg, als er [der Onkel] – in SS Uniform – zu uns auf Besuch kam, sagte er zu meiner Mutter: ,... die Juden gehen alle durch den Rauchfang!‘ Da sprang meine Mutter auf und haute ihm eine runter. Christine über ihre besten Freundinnen: „Ein Judenkind, ein Nazikind und ein Sozikind, das war gar keine üble Mischung.“. Also meldete ich mich auch nicht, wenn ich etwas wusste, weil ich jeden gedachten Satz erst in die Fremdsprache ‚Schön‘ übersetzen musste. Es soll nur niemand anderer über meinen Tod entscheiden dürfen. Dieses ewige Starren auf ihre Smartphones und das Herumwischen …“. Christine Nöstlinger bürgt eben für höchste Qualität bei Kinderbüchern Das Lieblingsbuch meines 3,5jährigen Sohnes (hat es zudem im Rahmen des "Bilderbuch-Kinos" auch gesehen) Liebevolle und kreative Storyline, total hübsch gezeichnet (bei Kinderbüchern ja leider immer selten der Fall) und somit perfekt „Die (Erinnerung) mag falsch sein, denn die meisten Menschen erinnern sich an sich selbst nicht ganz objektiv, aber ich hätte nie gewagt zu behaupten, ich kenne meine eigenen Kinder. Meine Aufsätze wurden schlecht benotet, was ich schrieb, gefiel halt der werten Frau Professor nicht ... aber mich grämte das nicht im Geringsten. Oder meine Enkel. Im Hause Nöstlinger ist immer jede(r) willkommen. März 2016. Zuerst wollte Christine Nöstlinger Malerin werden, aber dann studierte sie Gebrauchs-grafik. Werk von Christine Nöstlinger Bühnenfassung von Martina Gredler und Klaus Missbach „Die Himbeerburlis fallen immer auf die Butterseite.“ Die gepflegte Reihenhaussiedlung am Rande der Großstadt – mit perfekt gestutzten Hecken, ehrgeizigen Müttern, strebsamen Vätern und recht ordentlichen Kindern. Da ist jeder Satz so gebaut, dass er rasch erfasst werden kann, da findet man kein Wort, über das ein Volksschüler stolpern würde, die Länge ist optimal, die Geschichten sind aus ihrer Lebenswelt gegriffen. Heimlieferung oder in Filiale: Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis, Kategorie Kinderbuch 2014 von Christine Nöstlinger | Orell Füssli: Der Buchhändler Ihres Vertrauens S. 26. Ich bin da ganz der Meinung von Elias Canetti, der Tod ist die größte Frechheit, die man einem Menschen zumuten kann.Aber es kommt auf den Zustand an. Sie liebt vor allem Erich Kästner, zum Beispiel „Pünktchen und Anton“ oder den „Fabian“, für den sie sich allerdings ein glücklicheres Ende wünscht, das sie sich dann auch gleich ausdenkt.Wirklich wohl fühlt sich Christine im Gymnasium erst ab der Oberstufe (1951). Zumindest ist die Anna genauso gegen die Beziehung der Eltern wie… Christine Nöstlinger verstarb - wie erst jetzt bekannt wurde - bereits am 28. Als Ratgeber für Kinder- und Schulnöte aller Art hilft der Wischer einer ganzen Generation Kinder und Erwachsener gegen den Morgenfrust. Sie lebt bei der Mutter, und was die nicht erlaubt, genehmigt meist der Vater. Mit 21 lernt sie Peter kennen. Oktober 1936 als Christine Draxler in Wien geboren und wuchs in Wien-Hernals in einfachen Verhältnissen auf. Dicker oder dünner, je nachdem, wie sie gepflegt und gehegt wird. Ein uraltes Bauernhaus im Waldviertel wird gekauft und hergerichtet. April 2017 in die Kinos. Katastrophe! Sie stammt aus einer Arbeiterfamilie, ihr Vater war Uhrmacher, ihre Mutter Kindergärtnerin. Einen Vater hab ich auch + 3. Gerade in Gymnasien.“ Aber zur Aufmüpfigkeit erziehen wollte sie Kinder nicht. Die Geschichten von der Geschichte vom Piguin / Emanuels seltsamer Freund + 7. Das Buch wurde als Hörspiel, Film, Theaterstück und Kinderoper auf internationalen Bühnen inszeniert, darunter als Musiktheater des Opernhauses Zürich. Meine zweite Ebene war die Utopie vom Land, in dem alle Menschen frei und gleich und daher glücklich sind.“. Ihr Vater muss schon 1939 als Soldat nach Polen. Die Mama, sie motiviert und organisiert, sorgt für ein soziales Klima, macht Konzepte und entwickelt Strategien. CHRISTINE NÖSTLINGER MENÜ CHRISTINE NÖSTLINGER; ENGAGEMENT . Ich hab mich ausgeliefert. Foto: Der Nö und Christine im Waldviertel, © Alexa Gelberg. Foto: Christine, Ernst und Christines Mutter beim Schnapsen im Waldviertel. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen: „Einer der wenigen Juden, die ... bei uns in der Gegend gelebt hatten, war der Herr Fischl ... oft redete meine Mutter von ihm. Als die Feuerrote Friederike 1970 endlich als Buch erscheint, hat sie bereits zwei neue Manuskripte fertig: Die Kinder aus dem Kinderkeller und Mr. Da sind aber auch die Geschichten vom Franz (1984), der drei große Probleme hat: Er ist zu klein geraten für sein Alter, er schaut mit seinen blonden Locken wie ein Mädchen aus und seine Stimme ist piepsig, vor allem wenn er aufgeregt ist.